Skip to main content

Schutzgasflasche Test

Die Schutzgasflasche ist in der Industrie und im täglichen Leben von großer Bedeutung. Viele Dinge können nur mithilfe von Schutzgas hergestellt oder auch bei Bedarf repariert werden. Die Flasche kann mit einem sogenannten Schutzgas befüllt werden. Eine solche Flasche kann vielfältig eingesetzt, befüllt und auch sogar gemietet werden. Für chemische Gase und Erzeugnisse ist sie gut geeignet. Die Flasche sollte nur von Menschen, die sich damit auch wirklich auseinandersetzen, befüllt beziehungsweise verwahrt werden. Eine Schutzgasflasche ist normalerweise genormt. Schutzgas, das sich darin befindet, hat bestimmte chemische Eigenschaften.

Definition

Schutzgasflasche

Schutzgasflasche

Eine Schutzgasflasche kann folgendermaßen beschrieben werden: Allgemein gehalten ist eine Gasflasche ein Behältnis, in dem hochempfindliche, unter Druck stehende Gase für den Transport oder für die Lagerung fertig gemacht werden können. Gase können gefährlich sein, also müssen sie dementsprechend auch fachgerecht verwahrt werden. Deshalb werden (Schutz-)Gasflaschen hergestellt.

Schutzgas im Besonderen besteht zum Beispiel aus Kohlenstoffdioxid oder Stickstoff oder auch Sauerstoff. Das Schutzgas ist unbedenklich und wird vielfältig eingesetzt. Viele Lebensmittel tragen den Hinweis: Unter Schutzatmosphäre verpackt, das bedeutet nichts anderes, als dass Schutzgase der Verpackung beigemischt wurden, die völlig unbedenklich sind und deshalb also auch nicht deklariert werden müssen.

Wie funktioniert eine Schutzgasflasche?

Eine Schutzgasflasche muss nach einer Euronorm lackiert sein und muss industriell befüllt werden. Danach wird sie auch schon für die Lebensmittelverpackung oder auch für die Industrie, oder auch für Schweißarbeiten in Anspruch genommen. Das Schutzgas hat die Funktion, die Luft der Atmosphäre komplett zu verdrängen, deshalb „schützt“ es Dinge auch vor der genannten Atmosphäre.

Lebensmittel beispielsweise schützt das Gas vor Sauerstoff, aber zum Beispiel wird Frischfleisch auch mit Sauerstoff verpackt, da es sonst schlecht wird.

Beim Schweißen schützt das Gas in der Flasche vor einer Oxidation der Materialien und besteht hier etwa aus Argon und Kohlendioxid. Auch in der Elektrotechnik kommt Schutzgas aus der Flasche zum Einsatz und hier verhindert es, dass Funken sprühen.

Die Einsatzmöglichkeiten

Schutzgasflasche 10 Liter zum MAG Schweißen

Schutzgasflasche 10 Liter zum MAG Schweißen

Wie schon beschrieben, wird die Schutzgasflasche sehr häufig in der Lebensmittelindustrie gebraucht, auch um Frischware zu verpacken. Aber bei Fleisch zum Beispiel wird auch Sauerstoff beigemischt, um die Qualität zu erhalten. Bei Mechanikern ist Schutzgas ebenso gefragt, um Oxidationen von Metallen auf jeden Fall sofort verhindern zu können. Denn sonst können die Materialien dem Sauerstoffeinfall zum Opfer fallen. Ebenso in der Elektrotechnik darf es zu keinen Fehlern kommen: Funkenflug kann erst gar nicht entstehen, wenn Schutzgase im Spiel sind und fachgerecht eingesetzt werden. Die Vielfalt standardisierter Gasgemische hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich erhöht.

Somit gibt es viel Auswahl in diesen Bereichen (für Lebensmitteltechniker, Schweißer oder auch Elektrotechniker und Personen, die ansonsten befugt sind, mit Schutzgas zu arbeiten). Bei Schweißern schützt das Schutzgas eine sich verfestigende Schweißnaht dadurch, dass es sich darüber ausbreitet. Beim Schweißen müssen verschiedene Dicken des Materials auf jeden Fall mitberücksichtigt werden, bei Lebensmittelverpackungen hingegen kommt es stark darauf an beziehungsweise hängt es davon ab, welches Lebensmittel darin verpackt werden soll. Bei Gemüse oder Fleisch empfiehlt sich die Zugabe von Sauerstoff in das Gemisch, weil die Zutaten ansonsten faulen würden.

Für wen ist die Schutzgasflasche geeignet?

Schutzgasflaschen sind auch im Baumarkt erhältlich. Die Person, die mit dem Schutzgas hantiert, soll dazu befugt sein und sich mit der Materie auseinandergesetzt haben, wie das Schutzgas genau funktioniert. Kinder können auf keinen Fall mit Schutzgas arbeiten. Nur Erwachsene sollten das tun.

Die Handhabung

Eine Schutzgasflasche darf keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden und ist jedenfalls vorsichtig zu behandeln. Sie sollte auf keinen Fall geworfen oder beschädigt werden. Ist sie beschädigt, soll sie nicht mehr weiter verwendet werden. Sie enthält je nach Zusammensetzung Gasgemische, die für die aktuellen Tätigkeitsbereiche Sorge tragen werden und sollen.

Die Leistungsmerkmale

Je nach Gasgemisch sind die Leistungsmerkmale ganz unterschiedlich. Kohlendioxid leistet etwas anderes als Stickstoff, Helium leistet etwas anderes als Sauerstoff als Aktivgas, und dieses hat andere Merkmale als zum Beispiel das Inertgas Argon. Es kann darüber also keine allgemein gültige Aussage getroffen werden außer dass das Gas die Aufgabe hat, Luft aus der Atmosphäre zu verdrängen.

Positive Eigenschaften

  • schützt vor Lufteintritt
  • ist geruchlos
  • ist geschmacklos
  • vielseitig einsetzbar

Sicherheitsmerkmale

Schutzgasflasche 10 Liter zum MAG Schweißen

Schutzgasflasche 10 Liter zum MAG Schweißen

Schutzgasflaschen sind EU-genormt, der Fülldruck beträgt ca. 200 bar bei kleineren Modellen. Sie sind speziell lackiert, wie zum Beispiel dass der Körper grün lackiert wird und der Flaschenhals grau. Sie sind mit einer Bordüre versehen. Sie wird durch den TÜV oder einen Sachverständigen geprüft und muss in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Nur fabriksneu ist sie sicher. Zirka 10 Kilogramm darf eine fabriksneue Schutzgasflasche wiegen, bei 5 Litern Füllmenge. Es gibt auch Flaschen mit 20 Litern Füllmenge.

Wie viel Menge benötigt wird, muss individuell entschieden werden. Das variiert je nachdem ob die Flasche für Lebensmittelverpackungen, für das Schweißen oder aber für die Elektrotechnik verwendet wird. Eine hohe Reinheit des Gemisches sowie ein stabiler, reiner und klarer Lichtbogen sind zum Beispiel für das Schweißen von unheimlich großer Bedeutung. Sehr gute mechanische Gütewerte sind ebenso klar von Vorteil für eine Schutzgasflasche, die für das industrielle Schweißen verwendet werden soll. Sie muss in diesem Fall für alle Blechdicken geeignet sein.

Was wird getestet?

Getestet wird in diesem Fall eine Schutzgasflasche nach EU-Norm mit einer gewissen Füllmenge.

Die Pflege und Reinigung einer Schutzgasflasche

Zu diesem Punkt gibt es zu berichten, dass die Flasche gegebenenfalls, wenn sie bei der Lagerung schmutzig geworden ist, vorsichtig abgerieben beziehungsweise gewischt werden kann. Zu beachten ist dabei, dass man keine alkoholischen Reinigungsmittel oder auch gar chemische Reinigungsmittel verwenden sollte. Nach Möglichkeit reicht ein wenig Wasser und vielleicht ein Tropfen von einer Seifenlauge dazu gemischt. Mit einem weichen Lumpen kann dann sogleich die Flasche gewischt werden.

Sie sollte auch nicht unter Fließwasser gereinigt werden. Von innen gibt es bei der Flasche nur dann eine Reinigungsmöglichkeit, sollte sie wirklich komplett entleert sein. Ansonsten kann eine Schutzgasflasche nicht gereinigt werden (zumindest nicht von innen). Dazu ist aber noch jedenfalls anzumerken, dass eine solche Schutzgasflasche allgemein keiner besonderen Pflege bedarf.

Sie steht die meiste Zeit im Lager und wenn dieses entsprechend sauber gehalten wird, sind auch an der Flasche keine Schäden durch Schmutz zu befürchten.

Was kostet eine Schutzgasflasche?

Schutzgas Gasflasche 82 18 (Argon CO2 Mix) - 10 Liter

Schutzgas Gasflasche 82 18 (Argon CO2 Mix) – 10 Liter

Diese Frage kann nur bedingt beantwortet werden. Es gibt Schutzgasflaschen um 150 Euro und es gibt Schutzgasflaschen um 1500 Euro. Das kommt ganz auf die Füllmenge sowie auf die Qualität des Gemisches oder auch den Einsatzort der Flasche an. Braucht man eine Flasche für die Lebensmittelindustrie, dann werden hier andere Preise herrschen als in der Schweißindustrie et cetera. Die Kosten sind also, wie hier beschrieben, ganz unterschiedlich und können nicht auf einmal bestimmt werden. Jede Schutzgasflasche hat ihren ganz individuellen Preis.

Die 3 großen Hersteller und ihre Merkmale

  • MESSER – Gase für Ihren Bedarf
  • CHEMWELD – Argongas mit besonderen Zündeigenschaften
  • FRONIUS – zertifiziert auch für die Herstellung von Schweißgeräten

Zubehör für eine Schutzgasflasche

Schutzgasöfen, sowie spezielle Ventile für die Ableitung und für die Entnahme von Schutzgas gibt es spezielle Schläuche, die sich etwa auf 69,90 Euro belaufen. Man muss aber auch hier sagen, dass die Preise auf jeden Fall stark variieren und sich je nach Größe oder Länge der bestellbaren Dinge sehr stark voneinander unterscheiden. Wenn man Schutzgas in größeren Mengen benötigt (etwa für die Industrie), empfiehlt es sich auf jeden Fall, diese Flaschen in einem Lager unterzubringen (unterbringen zu lassen). Die Lagerung von Schutzgasen ist eigentlich ganz unproblematisch in Lagern möglich. Die Flaschen dürfen nicht geworfen werden oder mit anderen Aufklebern versehen werden als vorgesehen.

Worauf muss man beim Kauf der Schutzgasflasche achten?

Man sollte auf einen seriösen Anbieter achten, sowie auf die Qualität des angebotenen Gemisches. Natürlich ist auch die Zusammensetzung wichtig. Die Flaschen müssen auf jeden Fall fabriksneu sein, dann kann man auch sichergehen, dass sie unbeschädigt sind. Sie müssen sich auch für das jeweilige Fachgebiet eignen, für das sie geplant sind. Schutzgase sind wie beschrieben, vielfältig einsetzbar und müssen deshalb für jeden Zweck genau abgemischt werden.

Zum Beispiel muss bei Schutzgasen für bestimmte Lebensmittelverpackungen auch Sauerstoff enthalten sein. Denn sonst können Lebensmittel anfangen zu faulen, was niemand gerne möchte. Auch auf das nächste Überprüfungsdatum ist achtzugeben, falls man die Flasche übertragen kauft. Am besten wäre es grundsätzlich, Schutzgasflaschen neu zu erwerben.

Die 3 Topseller bei Schutzgasflaschen bei Amazon

Schutzgasflasche

Schutzgasflasche

  1. Gase Dopp
  2. Lüdenbach
  3. Einhell Schutzgas

5 gute Gründe für eine Schutzgasflasche

  1. Schutzgas „schützt“ wie der Name schon sagt, Ihre Lebensmittel schon in der Verpackung.
  2. Auch in der Industrie ist Schutzgas auf jeden Fall gefragt und nicht wegzudenken.
  3. Schutzgas kann vor vielen Oxidationen in vielen verschiedenen Bereichen bewahren.
  4. Wenn Sie Elektrotechniker sind, sind Sie ohne Schutzgas praktisch verloren.
  5. Schutzgas ist praxisnah und hat viel mit dem täglichen Leben zu tun.
Die Schutzgasflasche ist nicht nur für Chemiker und Elektrotechniker ein äußerst empfehlenswertes „Tool“!