Skip to main content

Alu Schweißgerät Test

Beim Schweißen ist es entscheidend, welche Materialien verarbeitet werden sollen. Einige Schweißverfahren können nur für Stahl oder bestimmte Legierungen angewendet werden. Für das Aluminium ist ein spezielles Alu Schweißgerät notwendig. Das Leichtmetall kann mit vergleichsweise niedrigen Temperaturen bearbeitet werden – hierfür reichen 600 Grad, wohingegen bei Stahl 1500 Grad notwendig sind. 

12345
BULKSTON Multi CT312 - 3 in 1 DC Kombi-Schweißgerät vidaXL Schweißgerät Inverter WIG TIG HF-Zündung AWM Schweißgerät 200A IGBT Inverter MMA WIG TIG Berlan WIG/TIG Inverter Schweißgerät 180A - BWIG180 Topseller FULLEX CT 525 A 3 in Kombigerät Schweißgerät
ModellBULKSTON Multi CT312 Kombi-SchweißgerätvidaXL Schweißgerät Inverter WIG TIG HF-ZündungAWM Schweißgerät 200A IGBT InverterBerlan WIG/TIG Inverter Schweißgerät 180A – BWIG180FULLEX CT 525 A 3 in Kombigerät Schweißgerät
Preis

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

226,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

516,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Gewicht9 kg8 kg4.9 kg10.5 kg-
Spannung230  Volt230  Volt230  Volt230  Volt-
Stromstärke120 A180 A200 A180 A200 A
Mobil
Preis

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

226,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

516,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt ansehen Jetzt ansehen Jetzt ansehen Jetzt ansehen Jetzt ansehen

Was ist ein Alu Schweißgerät?

Alu Schweißgerät

Alu Schweißgerät

Ein Alu Schweißgerät verbindet zwei Metalle miteinander, etwa Bleche und Rohe. Hierbei bestehen die Werkstücke, die zusammengeschmolzen werden sollen, aus Aluminium oder Legierungen mit Alu. Gerade weil dieses Metall so ein geringes Gewicht hat – und daher als Leichtmetall gilt – erfordert das Schweißen hohe Präzision. Nur so kann eine starke Verbindung garantiert werden. Für diesen Zweck kommt ein Alu Schweißgerät zum Einsatz.

Neben der Wärmebindung übt das Alu Schweißgerät auch Kraft auf die zu schweißenden Bauteile aus. Das Schweißen von Aluminium wird jedoch durch die Oxidschicht erschwert. Daher nutzen Schweißgeräte für das Leichtmetall ein inertes Gas, um das Oxidieren der Naht zu verhindern. Dieses Gas kann beispielsweise Argon sein. Das Argon verdrängt den Sauerstoff und verhindert dadurch das Entstehen von Aluminiumoxid.

Wie funktioniert ein Alu Schweißgerät?

Um Aluminium zu schweißen können verschiedene Methoden zum Einsatz kommen. Am bekanntesten ist das Inertgas-Schweißen (WIG), aber auch MIG und CMT-Verfahren finden Anwendung. Beim MIG-Schweißen entsteht ein Lichtbogen zwischen dem zu bearbeitenden Werkstück und der schmelzenden Elektrode. Diese Elektrode ist zugleich stromführend und fungiert als Schweißzusatzstoff. Aus einer Düse in der Nähe der Elektrode tritt das Schutzgas aus, wobei es sich bei diesem Gas um Argon, Helium oder Stickstoff sowie Gemische aus diesen Gasen handeln kann.

Das Schutzgas schützt die Naht und den Lichtbogen vor der Außenluft. Zudem kann das Schweißen von Aluminium auch mit dem Verfahren WIG erfolgen. Hier wird mit Wechselstrom geschweißt. Die stumpfe Elektrode ist beim Alu Schweißgerät von einer Düse umgeben, aus welcher ein inertes Gas strömt. Im Gegensatz zum Schweißen mit der Methode MIG brennt die verwendete Elektrode hierbei nicht ab. Ein Schweißzusatzstoff muss manuell oder mechanisch zugeführt werden.

Eine weitere, sehr moderne Methode für das Alu Schweißen ist das verfahren CMT. Hierbei bewegt sich der Schweißdraht entgegen der Förderrichtung in kurzen Intervallen. Dabei löst sich ein Tropfen ab, mit dem die Werkstücke verbunden werden. Besonderes Kennzeichen ist der getriebelose Antrieb, der mit einem Drahtpuffer ausgestattet ist.

Stanley POWER 170 Schweißgerät im Koffer

203,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
vidaXL Schweißgerät Inverter WIG TIG HF-Zündung

226,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
AWM Schweißgerät 200A IGBT Inverter

249,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
Dadurch kann die hochfrequente Bewegung des Drahtes bei Überlagerung durch eine Nachforderung des Drahtes ausgeglichen werden.

Einsatzmöglichkeiten

Stanley POWER 170 Schweißgerät im Koffer

Stanley POWER 170 Schweißgerät im Koffer

Das WIG Schweißen für Aluminium kommt dort zum Einsatz, wo hohe Anforderungen an die Beschaffenheit und die Güte der Schweißnaht gestellt werden. Beim manuellen Schweißen wird hier die Arbeit zweihändig ausgeführt – mit einer Hand wird der Brenner zugeführt und mit der anderen Hand der Schweißzusatz.

Dieses Vorgehen eignet sich für alle Fälle, wo das Erscheinungsbild der Naht wichtig ist, etwa wenn diese auf der Oberfläche nachher sichtbar ist. WIG kann für Aluminiumlegierungen Anwendung finden, etwa bei Alu-Möbeln, bei Booten, bei Röhren sowie Tanks in der Lebensmittelindustrie, der Automobilbranche und dem Reparaturschweißen im Rohrleistungs- und Kesselbau.

Für wen sind Alu Schweißgeräte geeignet?

Geschweißt wird im mit einem Gerät, das auch Heimwerker nach einer entsprechenden Einweisung bedienen können. Die Alu Schweißgeräte sind daher nicht nur für Handwerker, sondern auch Privatpersonen geeignet. Wer Interesse an der Verfahren hat, kann einen entsprechenden Schweißkurs belegen. In diesem werden Theorie und Praxis des Aluschweißens vermittelt. Der Schwerpunkt entsprechender Schulungen liegt auf der Praxis und dem Beachten von Sicherheitsrichtlinien sowie dem Schweißen einer stabilen und glatten Naht.

Was kann man mit einem Alu Schweißgerät schweißen?

Mit einem Alu Schweißgerät können verschiedene Materialien geschweißt werden. Vorrangig sind die Modelle für Aluminium und schweißbare Aluminiumverbindungen gedacht, wie diese häufig in Fahrzeugen oder bei Rohleitungen verwendet werden. Zudem können auch weitere Metalle, etwa Stahl, Nickel oder Magnesiumverbindungen mit den Geräten geschweißt werden. Einen Vorteil bieten Geräte, die verschiedene Schweißverfahren anwenden, denn diese erlauben auch das Schweißen von Stahl, bei dem höhere Temperaturen erzeugt werden müssen.

Die Handhabung

Einhell Fülldraht Schweißgerät BT-FW 100

Einhell Fülldraht Schweißgerät BT-FW 100

Das Gerät wird zum Schweißen an das Stromnetz angeschlossen. Die Gasflasche wird an das Manometer angeschlossen, wobei der Gasfluss eingestellt werden kann – meist 5 bis 10 Liter pro Minute. Schließlich wird der Minuspol gekoppelt und die Arbeit beginnt mit einem Probeschweißen. Der Anwender übt auf einem Stück Blech und kann daher testen, wie nah er an das Material gehen muss. Der Brenner wird mit der Keramikhülle auf das Blech aufgesetzt. Dann muss der Knopf betätigt werden, damit sich der Wolframfaden in Richtung Bleche bewegt – er sollte dieses aber nicht berühren. Der Lichtbogen zündet und im Bereich des Lichtbogens schmilzt das Metall auf.

Dies ist daran erkennbar, dass die Oberfläche des Metalls spiegelglatt wird. In einem Winkel von 30 Grad wird der Brenner dann entgegen der Schweißrichtung bewegt. Schmilzt das Metall nicht mehr vollkommen auf, dann muss das Gerät langsamer gezogen werden. Ist die Naht fertig, wird der Knopf erneut betätigt. Es findet eine Gasnachströmung statt, sodass der Brenner nicht gleich vom Werkstoff weggezogen werden sollte. Im Ergebnis sehen Anwender einen gleichmäßig dicke Naht vor sich. Beim Schweißen im Verfahren MIG brennt ebenfalls ein Lichtbogen. Der Draht schmilzt allerdings und dient als Schweißzusatzstoff. Während der Draht abschmilzt, wird er kontinuierlich nachgeführt.

Stanley POWER 170 Schweißgerät im Koffer

203,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
vidaXL Schweißgerät Inverter WIG TIG HF-Zündung

226,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
AWM Schweißgerät 200A IGBT Inverter

249,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen

Die Leistungsmerkmale

Das WIG-Verfahren wird seit vielen Jahren angewendet und hat sich bewährt. Ebenso gilt dies für das MIG-Vorgehen. Die Schweißgeräte werden daher auch industriell beim vollautomatisierten oder maschinellen Schweißen eingesetzt Bei vielen Geräten ist wählbar, ob diese im Betrieb über zwei Takte oder vier Takte funktionieren. Im ersten Fall wird der Knopf zum Schweißen gedrückt, bleibt gedrückt und wird nachher wieder losgelassen. Im zweiten Fall wird der Knopf gedrückt, dann losgelassen und zum Beenden des Schweißens wieder betätigt. Weitere Leistungsmerkmale sind die Amperezahlen, mit denen die Modelle arbeiten.

Häufig können Anwender über entsprechende Regler verschiedene Stärken einstellen und diese auf das zu bearbeitende Material sowie dessen Dicke anpassen.

Positive Eigenschaften

  • Schweißen bei niedrigen Temperaturen
  • auch andere Metalle bearbeitbar
  • Schweißen mit und ohne Füllstoffe
  • günstigere Geräte als bei anderen Schweißverfahren
  • auch Kombimodelle mit verschiedenen Verfahren erhältlich

Negative Eigenschaften

  • Geräte sind oft nicht mobil einsetzbar
  • Nachkauf an Schweißdraht je nach Art notwendig

Was wird getestet?

Wer sich ein Alu Schweißgerät kauft, sollte darauf achten, ob dieses den eigenen Anforderungen genügt. Schweißen Anwender nicht nur Aluminium, sondern auch Stahl, dann ist ein Modell empfehlenswert, das auch mit höheren Temperaturen arbeiten kann und daher für verschiedene Metalle einsetzbar ist. Wer auf verschiedenen Baustellen arbeitet oder als Heimwerker immer wieder wechselnde Orte aufsucht, kann einen Inverter nutzen, denn diese Alu Schweißgeräte sind mobil und durch ihre kompakten Größen einfacher zu transportieren. Wichtig ist ebenso der Funktionsumfang. Sollen verschiedene Amperestufen einstellbar sein oder werden immer nur dünner bzw. dicke Bleche bearbeitet, sodass die Einschränkung auf einen Amperebereich genügt? Auf der Suche nach einem Alu Schweißgerät hilft es, sich an Testberichten und den Erfahrungen anderer Anwender zu orientieren.

Pflege und Reinigung

Berlan MIG/MAG Schutzgas Schweißgerät BMIG140

Berlan MIG/MAG Schutzgas Schweißgerät BMIG140

Viele Schweißgeräte sind staubfest konstruiert, sodass keine Stäube in das Innere der Modelle geraten können. Dennoch müssen Ablagerungen von Metallspänen entfernt werden, denn diese können Strom leiten. Stäube auf der Außenhülle oder Öle und Fette sollten ebenfalls abgewischt werden. Zur Pflege der Elektroden eignen sich spezielle Sprays, die im Handel erhältlich sind.

Wer repariert ein Alu Schweißgerät?

Schweißgeräte werden von spezialisierten Händlern verkauft, die auf ihre Produkte eine Garantie geben. Entsprechend kann sich der Anwender bei Defekten im Garantiezeitraum an den Verkäufer wenden und um eine Reparatur bitten. Nach abgelaufener Garantie sind die Servicecenter der Hersteller oder auf die Reparatur von Schweißtechnik spezialisierte Elektrotechniker die passenden Ansprechpartner.

Wie viel Ampere?

Die Amperezahl der Schweißgeräte für Aluminium ist unterschiedlich und hängt davon ab, wie dick das zu bearbeitende Material ist. Je dicker das Material ist, desto breiter sollte die Elektrode sein und mit der Breite der Elektrode steigt die Amperezahl, die Anwender einstellen müssen. Bei einem Elektrodendurchmesser von 1 mm und einem Anschliffwinkel von 20 Grad genügen 30 Ampere. Bei einem Durchmesser von 4 mm sind hingegen 200 Ampere notwendig.

Die meisten Geräte bewegen sich in diesem Bereich. Sehr leistungsfähige Modelle erlauben es, die Amperezahlen noch höher einzustellen.

Was kostet ein Alu Schweißgerät?

Alu Schweißgeräte variieren im Preis, je nachdem, welche konkreten Schweißverfahren mit einem Modell ausgeführt werden. Ein WIG-Gerät kostet zwischen 200 und 500 Euro; ein MIG-Gerät ist häufig teurer und TIG-Modelle reichen von 500 bis 1200 Euro.

5 großen Hersteller

  1. Wer ein Alu Schweißgerät sucht, wird unter anderem im Angebot von Güde fündig. Das Unternehmen agiert seit 1979 auf dem deutschen Markt und vertreibt Schweißtechnik im In- und Ausland. Durch die Kooperation mit Fachhändlern und Baumärkten können Kunden die Modelle in zahlreichen Filialen kaufen.
  2. Seit 1964 gibt es das Unternehmen GYS, welches seinen Hauptsitz in Frankreich hat. Der Hersteller von Schweißtechnik kooperiert mit Autoherstellern und Zulieferbetrieben der Automobilindustrie. Entsprechend sind die Geräte sehr auf die Anforderungen der Industrie zugeschnitten.
  3. Seit 1964 existiert auch das Unternehmen Einhell. Der Markenhersteller für Werkzeuge und Schweißtechnik hat seinen Sitz in Landau und hatte seine Produktion zunächst mit verschiedenen Artikeln aus dem Bereich Elektrotechnik begonnen.
  4. Privatanwender werden bei Itmati fündig. Die Firma stellt verschiedene Artikel für Heimwerker und Gartenbesitzer her – darunter auch Schweißgeräte. Weil die Modelle für den privaten Gebrauch gedacht sind, sind sie entsprechend einfacher gebaut und in der Anwendung verständlicher.
  5. Im Auenwald hat das Unternehmen Lorch seinen Sitz. Die Firma offeriert Schweißgeräte für die Industrie und fertigt auch Sondermodelle mit speziellen Funktionen, etwa wenn Großkunden automatisierte Anlagen oder Fertigungsstraßen mit Schweißgeräten ausstatten wollen.

Was gibt es für Zubehör?

Für das Schweißen ist die Beachtung von Sicherheitsempfehlungen wichtig. Dies bedeutet, dass Anwender die nötigt Arbeitsschutzkleidung nutzen sollten – Masken, Handschuhe, feuerfeste Kleidung. Diese können bei Händlern bestellt werden. Zudem sind Füll- und Massivdrähte für das Schweißen, Brennerhalter, Arbeitshilfen, Elektrodenhalter, Trockner, Prüfwerkzeuge oder Schlackehammer, Schweißspiegel und Zangen erhältlich. Oftmals müssen Zubehörteile nachgekauft werden, etwa wenn der Draht oder Füllstoffe verbraucht sind.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Alu Schweißgerät

Alu Schweißgerät

Schweißgeräte unterschieden sich oftmals darin, wie gut sie bestimmte Bleche schweißen können. Einige Modelle eignen sich vor allem für dünne Bleche; andere für dickere Bleche. Daher sollte man vor dem Kauf klären, mit welchen Materialstärken man zukünftig arbeiten wird. Zudem sollte geklärt werden, wo man arbeitet. Wer vorwiegend im Freien tätig ist, sollte sich kein Schutzgasschweißgerät kaufen, das für den Außeneinsatz nicht geeignet ist. Leichte Modelle eignen sich dann, wenn öfters der Ort gewechselt wird.

Schwerere Varianten verfügen häufig über einen größeren Funktionsumfang. Ideal sind Modelle, die es Anwendern erlauben, den Schweißstrom stufenlos zu regulieren und mit einem großen Display ausgestattet sind. So sind die Einstellungen jederzeit gut erkennbar. Ein langes Massekabel und lange Elektroden vereinfachen die Arbeit zusätzlich. Manche Modelle können sogar mit den Füßen gesteuert werden, sodass man auch dann Veränderungen vornehmen kann, wenn gerade keine Hand frei ist. Hier kommen Fußpedale zum Steuern zum Einsatz.

5 gute Gründe für Alu Schweißgerät

  1. Ein Alu Schweißgerät eignet sich für das Schweißen von Aluminium bei niedrigen Temperaturen.
  2. Die Geräte können auch für andere Metalle verwendet werden.
  3. Zur Auswahl stehen verschiedene Schweißverfahren.
  4. Kleine Geräte und Ivnerter sind hilfreich beim Arbeiten im Freien oder auf wechselnden Einsatzorten.
  5. Variable Leistungsstufen erlauben das Anpassen an die jeweilige Aufgabe.
Stanley POWER 170 Schweißgerät im Koffer

203,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
vidaXL Schweißgerät Inverter WIG TIG HF-Zündung

226,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen
AWM Schweißgerät 200A IGBT Inverter

249,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsJetzt ansehen